Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback
   4.05.15 23:39
    Sehr schöne Sichtweise,
   10.05.15 07:52
    Gute Idee, obwohl mir da


http://myblog.de/mamimachtdas

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne...

Hallo! Los geht's! Gar nicht so einfach sich einen passenden Namen zu überlegen. Und damit meine ich nicht nur den Namen meiner beiden Mädels, über die es in Zukunft hier viel zu lesen geben soll. Nein, damit meine ich heute den Namen meines neuesten "Babys" - diesem Blog. "Mami macht das" höre ich in letzter Zeit immer öfter von meiner zwei Jahre alten Tochter. Beim Schuhe ausziehen, beim Zähneputzen, beim Wickeln usw. Allerdings ist der Satz "Papa macht das" bei uns genauso oft zu hören. Machen soll eigentlich immer der, der sich das gerade nicht vorgenommen hat. Reine Schikane? Mag sein. Aber was tue ich als Mama, wenn meine liebe Tochter doch nun mal so gerne von mir verpflegt werden will? Ich eile! Vor allem deswegen, weil mich die kleine Rübe mit "Mami" sowieso um den kleinen Finger wickelt. So habe ich mich selbst nie genannt. Das hat sie sich selbst ausgedacht bzw. wahrscheinlich irgendwo aufgeschnappt. Aber es klingt so zuckersüß aus ihrem Mund, dass ich immer noch hin und weg bin. Ein schlechtes Geschäft würde ich eigentlich sagen. Für ein bißchen Mamifeeling lasse ich alles stehen und liegen und erledige völlig belanglose Dinge, wo doch mein Mann schon daneben stand und bereits angesetzt hatte. Ach, muss ich nicht sowieso gefühlte 8000 mal am Tag "NEIN" sagen? Liebe Mamas da draußen, sind wir nicht manchmal einfach zu müde zum Nein-Sagen. Und so lassen mein Mann und ich uns eben von unserer Tochter hin und her scheuchen. Wenigstens die hat ihre Freude dran. Im Grunde handelt es sich aber wie so vieles um ein Luxusproblem. Schließlich kommen viele Kinder auf die Idee erst gar nicht, weil Papa oder Mama ohnehin nur am Wochenende für solche Spielchen zur Verfügung stehen. Also sollten wir lieber dankbar sein, dass unsere Liebste sich die Mühe macht uns beide zu jeder Zeit zu beschäftigen und lückenlos in Ihre Betreuung mit einzubeziehen. Was mag das für die Arme für ein Stress sein. Und doch löst sie das mit einer an Professionalität grenzenden Souveränität. Sie achtet peinlich genau darauf, dass wir immer beide etwas zu tun haben und wenn es darum geht Aufgaben für ihre lieben Eltern zu finden ist sie ungeahnt kreativ. Das hat sie drauf! Sicher werde ich später davon noch mehr zu berichten haben. Somit ist die Erkenntnis des Tages: Manchmal brauchen wir gewisse Probleme um zu erkennen, wie gut es uns eigentlich geht! In diesem Sinne - Gute Nacht!
4.5.15 22:39
 
Letzte Einträge: Es ist alles nur eine Phase!, Armer Rücken - wenig Entzücken!, Absätze, Gut für die Haut!


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


\"Rex-Mama\" / Website (4.5.15 23:39)
Sehr schöne Sichtweise, ich bin gespannt auf die kommenden Einträge.

LG von der "Rex-Mama" (Rex ist kein Kind, sondern ein Hund, aber ich denke, da gibt es durchaus manchmal Parallelen.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung